Zum Hauptinhalt springen

Gesamtsieger Buchs und Wohler

Der Gesamtsieg der 15. Cross-Country-Events ging an Nicola Buchs und Carla Wohler. Sieger des abschliessenden Massenstartrennens waren die Simmentaler David Gafner und Susi Meinen.

Die Gesamtsieger des 15. Cross-Country-Events in Kandersteg: (v. l.) Daniel Wittwer (Master), Carla Wohler (Frauen) und Nicola Buchs (Männer).
Die Gesamtsieger des 15. Cross-Country-Events in Kandersteg: (v. l.) Daniel Wittwer (Master), Carla Wohler (Frauen) und Nicola Buchs (Männer).
PD

Nach dem Dauerregen beim Auftrakt zur dreiteiligen Nachtlanglaufserie blieb dem Organisationsteam des Cross-Country-Events (CCE) Kandersteg um Präsident Markus Jenni und Rennleiter Robert Germann nach dem mittleren Rennen auch beim Schlusslauf das Wetterglück hold.

Und so konnten die 120 Teilnehmer nach dem Massenstart wieder durch die bezaubernde Winternacht gleiten. Auch das Massenstartrennen zählt zur BOSV/SSM-Raiffeisen-Trophy.

Gafner und Meinen Schnellste

David Gafner und Susi Meinen, die Sieger des Kandersteger Volksskilaufs, waren auch im CCE-Massenstartrennen nicht zu schlagen. Die B-Athletin des Swiss-Ski-Biathlon-Kaders gewann mit grossem Vorsprung vor Carla Wohler, welcher der CCE-Gesamtsieg nicht zu nehmen war.

Carla und ihre Zwillingsschwester Gianna Wohler, die aus dem Unterengadin nach Spiez gezügelt sind, verstärken nun den NSK Thun. Nicola Buchs, der das CCE-Einzelstartrennen gewann, wurde hinter Gafner Zweiter. Damit sicherte sich der 17-jährige Lenker erstmals den CCE-Gesamtsieg.

Bei den Masters war der unverwüstliche mehrfache CCE-Gesamtsieger Toni Dinkel (SAS Bern) klar der Schnellste. Wie im Vorjahr ging der Gesamtsieg wieder an den Reichenbacher Daniel Wittwer. Wittwer, der für den NSK Thun läuft, musste sich als Drittklassierter neben Dinkel knapp auch dem Zweisimmner Adrian Tschanz geschlagen geben.

70 Kinder und Jugendliche nahmen den Massenstartlauf unter die schmalen Latten. Mit Noé Kempf, Finn Kempf, Andrea Scheidegger, Enya Mürner, Nils Kiener und Yara Burkhalter setzten sich erneut die Seriensieger der laufenden Saison durch. Abräumer war mit fünf Gesamtsiegen erneut die JO des Skiclubs Kandersteg.

Dass bei der traditionellen Siegerehrung riche im Hotel des Alpes niemand mit leeren Händen heimging, macht die Kandersteger Cross-Country-Events so einzigartig, Auch bei der 15. Auflage kamen 175 Teilnehmer in die Wertung.

Markus Jenni freute sich als Präsident des CCE-Teams, dass nach Wetterpech beim Auftakt in den Folgerennen doch noch Prachtverhältnisse herrschten. Jenni ist aber nicht entgangen, dass das Teilnehmerfeld bei den ältesten JOlern eine abnehmende Tendenz hat.

Sämtliche Resultate unter www.cce-kandersteg.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch