ABO+

Hat er zugestochen oder nicht?

Interlaken

Einem 21-Jährigen wird schwere Körperverletzung vorgeworfen. Er bestreitet die Tat.

Mit einem unbekannten scharfen Gegenstand wurde das Opfer am Hals verletzt (Symbolbild).

Mit einem unbekannten scharfen Gegenstand wurde das Opfer am Hals verletzt (Symbolbild).

(Bild: iStock)

An einem Spätsommerabend 2017 kam es beim Bahnhof Interlaken-West zu einer Auseinandersetzung zwischen Afghanen und Eritreern. Involviert waren insgesamt acht junge Männer. Im Laufe des Streits wurde ein Mann erheblich verletzt. Er musste mit einer Ambulanz in Spitalpflege gebracht werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt