Zum Hauptinhalt springen

Keine Einsprachen gegen Hirschen-Umbau

Das ­Hotel-Restaurant Hirschen in Ebligen ist seit Jahren geschlossen. Nun soll das Gebäude umgebaut werden. Einsprachen sind keine eingegangen.

Beat Jordi
Der westliche Gebäudeteil des Hotel-Restaurants Hirschen in Ebligen (links) soll aufgestockt und um eine Wohnung erweitert werden, das zeigen die Profile an.
Der westliche Gebäudeteil des Hotel-Restaurants Hirschen in Ebligen (links) soll aufgestockt und um eine Wohnung erweitert werden, das zeigen die Profile an.
Beat Jordi

Das Hotel-Restaurant Hirschen in Ebligen am Brienzersee hat in den vergangenen zwanzig Jahren fünfmal den Eigentümer gewechselt. Seit längerem ist der Gastwirtschaftsbetrieb geschlossen. Gemäss der aufgelegten Baupläne in Oberrieds Gemeindeverwaltung soll der westliche Gebäudeteil mit einer Aufstockung um eine Betriebsleiterwohnung samt Balkon erweitert werden soll.

Zudem soll der Gastgewerbebetrieb innen auf 120 Sitzplätze und auf der Terrasse auf deren 90 Plätze konzipiert werden. Weiter sind elf Gästezimmer mit insgesamt 22 Betten geplant. Im Innenbereich sollen diverse Sanierungen ausgeführt werden.

Bewilligung erteilt

Nach Ablauf der Beschwerdefrist am vergangenen Montag sind keine Einsprachen eingegangen, wie am Mittwoch Martin Künzi, Regierungsstatthalter des Verwaltungskreises Interlaken-Oberhasli, auf Anfrage sagte.

Somit steht der Baubewilligung nichts mehr im Wege. Im Grundbuch eingetragen ist die Loyd Swiss GmbH mit Sitz im zürcherischen Schlieren. Als Gesellschafterin und Geschäftsführerin ist seit 21. August 2015 Ulrike Brammann-Singh (deutsche Staatsangehörige) aufgeführt.

Sie wird vom Architekturbüro Bühler aus Thun als Auftraggeberin genannt. Für eine Stellungnahme zum Projekt konnte die Vertreterin der Bauherrschaft nicht erreicht werden.

Bereits 1726 soll laut Wand­inschrift Jakob Brunner im alten Haus «Wyn und Ässen» angeboten haben. Auf beides müssen die durstigen Passanten seit über zehn Jahren verzichten, denn der Betrieb ist seit dem Weggang von Stefan Lanz geschlossen.

Im Jahr 2013 ist der Hirschen von der ­damaligen Eigentümerin Swiss Hospitality GmbH an die eingetragene Loyd Swiss GmbH übergegangen.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch