Zum Hauptinhalt springen

Kunstschnee neu für das ganze Skigebiet

Der Sektor Allmendhubel-Maulerhubel-Winteregg im Skigebiet Mürren-Schilthorn kann bisher aufgrund fehlender Leitungen nicht künstlich beschneit werden.

Auch der nördliche Sektor des Skigebiets Mürren-Schilthorn (links der Allmendhubel) soll bald mit einer Fixanlage künstlich beschneit werden.
Auch der nördliche Sektor des Skigebiets Mürren-Schilthorn (links der Allmendhubel) soll bald mit einer Fixanlage künstlich beschneit werden.
Bruno Petroni

Bisher waren die Skipisten und die künstliche Beschneiung im Skigebiet Mürren-Schilthorn mit zwei Überbauungsordnungen geregelt. Deren Pläne sind aber nicht mehr zeitgemäss. Aus verschiedenen Gründen: Einerseits, so steht es im Erläuterungsbericht, würden die genutzten Pistenbereiche nicht mehr mit den im Plan festgelegten Verläufen übereinstimmen. Andererseits war bisher die Beschneiung zwar in weiten Teilen des Skigebiets Mürren-Schilthorn zugelassen – nicht aber im nördlichen Bereich vom Allmendhubel bis zur Winteregg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.