Mehr Touristen übernachten in Krattigen

Krattigen

Der Tourismusverein Krattigen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Krattingen verbuchte 2018 mehr Übernachtungen als noch im Jahr davor. Zudem wurden zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Der Vorstand von Krattigen Tourismus: (v.l.) Daniel Lanz (neu), Martina Gfeller (Präsidentin), Ingrid Kuster (neu) und Peter Luginbühl (bisher)mit Heidi Bircher (2. von rechts), die demissioniert hat. Foto: Rösi Reichen

Der Vorstand von Krattigen Tourismus: (v.l.) Daniel Lanz (neu), Martina Gfeller (Präsidentin), Ingrid Kuster (neu) und Peter Luginbühl (bisher)mit Heidi Bircher (2. von rechts), die demissioniert hat. Foto: Rösi Reichen

Es sieht gut aus für Krattigen Tourismus. Zwar nahmen nur wenige der 54 Mitglieder an der Hauptversammlung auf dem Camping Stuhlegg teil. Seit einem Jahr bestand der Vorstand des Vereins nur aus den drei Mitgliedern Martina Gfeller (Präsidentin), Peter Luginbühl und Heidi Bircher.

Letztere hatte ihre Demission eingereicht und hängte «notgedrungen» noch ein Jahr an. Gleich zwei Leute, Ingrid Kuster (die Krattigen als Feriengast schätzt) und Daniel Lanz, wurden in den Vorstand gewählt. Lanz kennt man schon. Er hat 2016 bei der Gestaltung des Skulpturenwegs mitgeholfen. Er ist ein Fan von Krattigen, bringt sich in den sozialen Medien ein, hat viele Rückmeldungen und macht Werbung für den Ferienort über dem Thunersee.

Positive Rechnung

Claudia Grossniklaus erläuterte die Rechnung, die dank höheren Kurtaxeneinnahmen in allen Kategorien mit einem Gewinn von 9'700 Franken abschliesst. Im Budgetaufwand 2019 fallen 15'000 Franken Infrastrukturaufwand an die Gemeinde auf, 13'800 Franken für die Buchführung, 5'000 Franken für den Druck eines Ortsprospektes, 6'000 Franken sind für Anlässe reserviert.

Krattigen muss 2019 mehr Geld (neu 1.50 Franken) pro Logiernacht an Thunersee Tourismus abliefern und plant dafür 25'600 Franken ein, gegenüber den 15'600 Franken der Rechnung 2018. Das Budget weist deshalb einen Verlust von 11'000 Franken auf.

Die Präsidentin Martina Gfeller freute sich über den Erfolg des ersten «Drüürad-Esstivals» und des Konzerts beim Bellevue Bären. Sie schwärmt von der wunderbaren Lage, dem Weitblick, der Ruhe und der schönen Natur in Krattigen.

Im Jahresprogramm sind Konzerte der Musikgesellschaft beim Altersheim Oertlimatt, beim Camping Stuhlegg und im Hotel Bellevue Bären aufgeführt. Im Juli findet die Wandernacht statt.

Mehr Gäste

Die Übernachtungszahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr von 14'547 auf 18'087. Dies dank der Wiedereröffnung des Hotels Seeblick. Die Zahlen bei den Hotels stiegen von 8'874 auf 11'294, was ein Plus von 27,5 Prozent ausmacht. Der Campingplatz legte um 17 Prozent auf 3'527 Logiernächte zu. Ferienwohnungen und B&Bs brachten 2'773, Gruppenunterkünfte 493 Logiernächte.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt