Zum Hauptinhalt springen

Mit Mehl und Sand zum Preis

Brotmehl und Spiele im Sand: Die Volkswirtschaft Berner Oberland hat die innovativsten Projekte aus Berglandwirtschaft und Tourismus gewählt: Es sind die Dittligmühle in Längenbühl und die Beach-Arena in Spiez.

Die «Ausgezeichneten» (v.l.): Stefan Seger von Spiez Marketing AG für das Beach-Arena-Projekt in der Spiezer Bucht und Georges Wenger mit Tochter Carmen Bezencon für das Dittligmühle-Projekt.
Die «Ausgezeichneten» (v.l.): Stefan Seger von Spiez Marketing AG für das Beach-Arena-Projekt in der Spiezer Bucht und Georges Wenger mit Tochter Carmen Bezencon für das Dittligmühle-Projekt.
Markus Hubacher
Geschäftsführerin Susanne Huber am Neujahrsapéro.
Geschäftsführerin Susanne Huber am Neujahrsapéro.
Markus Hubacher
Christian «Chrigel» Maurer bei seinem Vortrag.
Christian «Chrigel» Maurer bei seinem Vortrag.
Markus Hubacher
1 / 3

In Längenbühl, das politisch zum Berner Oberland gehört, wird in der Dittligmühle gemahlen. Seit sieben Generationen. Und heute dank Georges und Irma Wenger und ihrer Innovationskraft erfolgreich und einzigartig: Goldkorn-Mehle, neu auch in Ruckzuck-Fertigbackform, rustikal verpackt, eroberten sogar Coop und Landi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.