Zum Hauptinhalt springen

Mit modernem Bohrverfahren zur Abwasserleitung

Zwischen Neuhaus und dem Rychegarten in Unterseen entsteht eine neue Druckleitung, in welche das Abwasser der Gemeinden Därligen, Leissigen und Beatenberg fliesst. Ende Mai soll die neue Leitung in Betrieb gehen.

30 Zentimeter dick sind die neuen Abwasserrohre. Die neue Druckleitung wird 1,5 Kilometer lang.
30 Zentimeter dick sind die neuen Abwasserrohre. Die neue Druckleitung wird 1,5 Kilometer lang.
Bruno Petroni
Hier beim Schülerbad im Neuhaus kommt die Seeleitung aus Därligen (Hintergrund) ans Land.
Hier beim Schülerbad im Neuhaus kommt die Seeleitung aus Därligen (Hintergrund) ans Land.
Bruno Petroni
Kuhn ist Bauleiter bei der Sterchi AG.
Kuhn ist Bauleiter bei der Sterchi AG.
Bruno Petroni
1 / 4

Sie ist eineinhalb Kilometer lang, die Baustelle entlang der Seestrasse. Vom Neuhaus bis zum Rychegarten entsteht eine neue Abwasserleitung. Sie ist die Erweiterung der bereits bestehenden Leitung. «Mit der alten Leitung von 15 Zentimetern Durchmesser erreichten wir allmählich die Kapazitätsgrenze», sagt der Unterseener Bauverwalter Andreas Mühlheim.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.