Zum Hauptinhalt springen

Neuer Kick für das Älteste

Es schien am Ende, nun ist es mehr als nur gerettet: Ein frisches Team haucht dem weitherum ältesten Grümpelturnier in Spiez neues Leben ein und erweitert es vom Kostüm-«Grümpu» zum Sommerfest.

Geben der Tradition einen Kick (v. l.): Manuel Schaffer, Kurt Gempeler, Kevin Wirz, Thomas Braun, Robin Meister, Nicole Brönnimann-Matti, Adrian Häsler und OK-Chef Patrick Baumer auf der Moosmatte in Spiez. Hier findet das 59. «Grümpu», das neu auch Sommerfest ist, vom 17. bis 19. Juni statt.
Geben der Tradition einen Kick (v. l.): Manuel Schaffer, Kurt Gempeler, Kevin Wirz, Thomas Braun, Robin Meister, Nicole Brönnimann-Matti, Adrian Häsler und OK-Chef Patrick Baumer auf der Moosmatte in Spiez. Hier findet das 59. «Grümpu», das neu auch Sommerfest ist, vom 17. bis 19. Juni statt.
Markus Hubacher

«Die Rettung in der Nachspielzeit scheint in Sicht.» So titelte diese Zeitung vor Jahresfrist im Nachgang des 58. Grümpelturniers des Fussballklubs Spiez. Obwohl dieses ein Erfolg war, trübten Wolken den Himmel über der klubeigenen Moosmatte. Dies, weil der langjährige OK-Chef Daniel Moser seinen Rücktritt angekündigt hatte – und auch, weil der einstige Spiezer Grossanlass für den Verein schon länger keine Milchkuh mehr war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.