Zum Hauptinhalt springen

«Pschitipumpi» und «Paschtsattel»

In der Serie "Sommertipps" verraten Redaktoren Ausflüge oder Freizeitaktivitäten, die ihnen persönlich gefallen. Dieses Mal: Bauern-Wandergolf in Innertkirchen.

«Hand Pflög»: Mit diesem Posten beim Hotel Hof & Post startet die Route des Bauern-Wandergolfs.
«Hand Pflög»: Mit diesem Posten beim Hotel Hof & Post startet die Route des Bauern-Wandergolfs.
zvg

«Wir gehen in Innertkirchen Wandergolfen» hiess es letzten Sommer, als wir in unserem Handballdamenteam den traditionellen Saisonabschlusstag planten. Ich konnte mir darunter nicht allzu viel vorstellen und machte mich an einem Samstag im Juli mit dem Zug auf nach Innertkirchen. Das ist übrigens immer wieder schön, wenn der kleine Zug aus dem Tunnel entlang der Aare in Innertkirchen einfährt.

Das Bauern-Wandergolf ist ans Minigolf angelehnt. Die Posten sind aber aus Holz, Maschinen oder Landwirtschaftsgeräten gebastelt. Die etwas groberen Holzschläger, ein Ball und die Wanderkarte können im Hotel Hof & Post direkt vis-à-vis von der Zughaltestelle für fünf Franken pro Person gemietet werden (oder auf den Campingplätzen).

Dann geht es auf den Rundgang. Der erste Posten ist gleich beim Hotel Hof & Post: Es gilt, den Ball mittels Schläger über das Hindernis «Hand Pflög» zu bugsieren. Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten.

18 Posten, 6,5 Kilometer

Die Route in und um Innertkirchen umfasst 18 Posten, wie «Pschitipumpi» oder «Paschtsattel», und ist circa 6,5 Kilometer lang – Abkürzungen möglich. Nach dem ersten Posten geht es weiter über die Brücke, am Camping vorbei und dann entlang der Aare. Einmal ist das Hindernis ein «Holzladdli», ein anderes Mal muss der Ball in der «Wöschtrumle» landen. Und ich kann aus eigener Erfahrung garantieren: Gerade einfach sind die Posten nicht.

Das Bauern-Wandergolf ist aber trotzdem für jeden gut machbar, die Strecke ist meistens flach. Am Schluss landet man wieder am Ausgangspunkt. Die Golfsaison in Innertkirchen dauert von Mai bis Ok­tober.

Speziell an heissen Tagen empfehle ich das Bauern-Wandergolf – ennet dem Kirchet ist es immer ein bisschen kühler. Und in der Gruppe «fägts» am meisten. Je grösser aber die Gruppe, desto mehr Zeit muss man dazu einrechnen.

hotel-hof-post.ch/wandergolf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch