Zum Hauptinhalt springen

Rekord in den Höhlen

Die Beatushöhlen übertreffen mit ihren Eintrittszahlen den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2010. Der Betrieb wird um zwei Wochen verlängert.

Eine Schulklasse in den Beatushöhlen auf Erkundungstour. Der Betrieb der Höhlen wird bis zum 13. November verlängert.
Eine Schulklasse in den Beatushöhlen auf Erkundungstour. Der Betrieb der Höhlen wird bis zum 13. November verlängert.

«Die Geschäftsleitung der Beatushöhlen-Genossenschaft blickt auf eine sehr erfolgreiche Saison und auf ein Rekordergebnis», schreibt der Betrieb in einer Medienmitteilung.

Somit wird das bisherige Rekordjahr von 2010 übertroffen. Damals erzielte man einen Umsatz von rund 1'045'000 Franken. «Da die Saison noch läuft, kommunizieren wir für diese Saison noch keine genauen Zahlen», so der stellvertretende Geschäftsführer Marc Schneider auf Anfrage.

Klar ist hingegen, dass der Betrieb aufgrund der grossen Nachfrage bis zum 13. November verlängert wird. «Der im April frisch eröffnete Spiel- und Grillplatz sowie der neue individuelle Einlass lockten wesentlich mehr Besucher in die Höhlen als in den Vorjahren», steht in der Mitteilung.

Mit dem neuen Angebot des ungeführten Rundgangs durch die Höhle hätten die Verantwortlichen der Beatushöhlen-Genossenschaft den Nerv der Zeit getroffen. Auch für nächstes Jahr seien wieder Investitionen und Neuerungen geplant.

pd/cb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch