Zum Hauptinhalt springen

TdF-Legenden beim Radsport-Festival

Beim dreitägigen «Bergkönig» in Gstaad machen mehrere Ex-Teilnehmer der Tour de France mit.

pd
Anfang September treffen sich zahlreiche Vintage-Rennvelo-Fans in Gstaad. Mit dabei sind die ehemaligen Tour-de-France-Fahrer Urs Freuler, Albert Zweifel oder Thomas Wegmüller.
Anfang September treffen sich zahlreiche Vintage-Rennvelo-Fans in Gstaad. Mit dabei sind die ehemaligen Tour-de-France-Fahrer Urs Freuler, Albert Zweifel oder Thomas Wegmüller.

Das Radsport-Festival «Bergkönig Gstaad» vom 6. bis zum 8. September 2019 ist ein internationales Vintage-Radsport-Festival. Zugelassen sind Rennvelos, die älter sind als Baujahr 1990, gefahren wird in passender Bekleidung, also Wolltrikot, Käppi und Schnürschuhe.

Zur Auswahl stehen den Teilnehmern verschiedenste Strecken auf kleinen verkehrsfreien Alpenstrassen mit traumhaften Aussichten. Ein wichtiger Punkt sind die fast 20 Verpflegungsposten, an denen sich die Teilnehmer mit echten regionalen Produkten stärken – «Wurscht o Chäs statt Gels und Powerriegel» ist die Devise.

Grosse Namen

Der «Bergkönig» wird im September erst zum dritten Mal durchgeführt. Doch die Organisatoren melden bereits einige berühmte Teilnehmer. Dazu gehören die ehemaligen Tour-de-France-Fahrer Urs Freuler (10-facher Weltmeister, Giro-d’Italia-Sieger), Albert Zweifel oder Thomas Wegmüller.

Auf der Teilehmerliste finden sich aber genauso Liebhaber, die mit ihren historischen Rädern eigens für den Event aus Schweden, Dänemark, England, Frankreich, Italien, Österreich, Deutschland und sogar aus Kanada nach Gstaad reisen.

«Wer Lust hat», so schreiben die Veranstalter, «sein Rennrad mit Rahmenschaltung und Riemlipedalen einmal gemeinsam mit vielen Superstars und in einem internationalen Starterfeld auszufahren, darf den baldigen Anmeldeschluss nicht verpassen.» Die Anmeldung auf Platz sei nicht möglich.

Infos/Anmeldung: www.bergkoenig-gstaad.com

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch