Zum Hauptinhalt springen

Tea-Room Brunne bleibt einheimisch

Wechsel im Tearoom Brunne, aber an der Tradition wird festgehalten: Die neue Besitzerin Anny Dutly will das Restaurant weiterhin als Treffpunkt vor allem für Einheimische führen.

Frauenpower (v.l.): Christine Berger, Therese Gauthier, Marlies Frutiger und Anny Dutly am Brunnen vor dem gleichnamigen Tearoom, das sie am 2. August wiedereröffnen.
Frauenpower (v.l.): Christine Berger, Therese Gauthier, Marlies Frutiger und Anny Dutly am Brunnen vor dem gleichnamigen Tearoom, das sie am 2. August wiedereröffnen.
Bruno Petroni

«Hier wird auch künftig Berndeutsch gesprochen», sagt Anny Dutly ebenso sympathisch wie resolut. Mit «hier» meint sie das Tearoom Brunne an der Metzgergasse 12 in Matten, das sie vor wenigen Wochen gekauft hat. ­

Gekauft von Hans und Silvia Schmocker, die das Restaurant fast 25 Jahre lang führten. Und genau deren Tradition will die neue Besitzerin hochhalten. «Von Einheimischen für Einheimische» heisst auch weiterhin das Motto, und das bezieht sich auch auf die Lieferanten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.