Zum Hauptinhalt springen

Über die Hälfte der Tickets ist weg

Die Nachfrage nach den Tickets für das Freilichttheater «Wie im Himmel» im Zulgtal ist gross. Bereits ist weit mehr als die Hälfte der Zuschauerplätze gebucht.

Zurzeit wird auf der Freilichtbühne in Heimenschwand geprobt (v.l.): ­Thomas Burri, Jakob Hämmerli und Hansruedi Zaugg.
Zurzeit wird auf der Freilichtbühne in Heimenschwand geprobt (v.l.): ­Thomas Burri, Jakob Hämmerli und Hansruedi Zaugg.
Stefan Kammermann

«Wir freuen uns über die grosse Nachfrage», sagt Projektleiter Daniel Rychener. Er spricht ­damit den Vorverkauf für das Freilichttheater «Wie im Himmel» an, das ab kommendem Juni beim ehemaligen Schulhaus Bruchebüel in Heimenschwand aufgeführt wird (wir berichteten).

Und er wir noch konkreter: «Mehr als die Hälfte der Tickets ist bereits verkauft.» Dies liege deutlich über den Erwartungen. Und: «Der Vorverkauf läuft ­weiter gut.» Zudem habe bei den Theaterproben das Wetter bislang ebenso gut mitgespielt.

«Wir sind auf Kurs und setzen jetzt mit viel Elan zum Schlussspurt an», erklärt der Projektleiter. Im ­Moment gehe es darum, nebst den Proben die ganze Infrastruktur weiter aufzubauen. Denn das Ziel sei, auch neben der Bühne ein Erlebnis zu bieten. «Es ist ­einfach schön, die Begeisterung aller Beteiligten zu spüren.»

Premiere ist am 13. Juni

Die Premiere des Freilichttheaters «Wie im Himmel» ist am 13. Juni. In 21 Vorstellungen wird bis zum 20. Juli der Pausenplatz des «Bruchebüel» zur Theaterkulisse. Die Bühnenadaption des Kinofilms «Wie im Himmel» von Kay Pollak wird erstmals überhaupt in der Schweiz gespielt, und dies unter der Regie von ­Mitja Staub auf einer Freilichtbühne uraufgeführt.

Vorverkauf: kulturlandbuehne.ch; Gärtnerei Kammermann, Unterlangenegg; Raiffeisenbank Steffisburg; BLS Reisezentrum 0900'034'034 (pro Minute 1.99 Franken).

sku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch