Vielfältige Kunst auf dem Eis

Matten

Etwas Glamour zum Saisonende: Der Eislaufclub Jungfrau Interlaken und zwei Gastformationen zeigten ­buntes Schaulaufen und Synchronized Teamskating mit Eleganz und Tempo.

<b>Kunterbuntes Schaulaufen:</b> Viele Pippi Langstrumpfs laufen im Kreis übers Eis im Eissportzentrum Bödeli.

Kunterbuntes Schaulaufen: Viele Pippi Langstrumpfs laufen im Kreis übers Eis im Eissportzentrum Bödeli.

(Bild: Monika Hartig)

Mit dem Song «99 Luftballons» von Nena eröffnete der Eislaufclub Jungfrau Interlaken am Sonntag seine traditionelle Show zum Saisonabschluss im Eissportzentrum Bödeli in Matten. Kleine und grössere Clubmitglieder in farbenfrohen Kostümen hielten bunte Luftballons hoch und tanzten im Kreis über das Eis.

«Wir wollen eine zweistündige Show mit etwas Glamour bieten. Wir haben dafür wochenlang geprobt», so Klubpräsidentin und Moderatorin Ina Jegher. Von den siebzig Kindern im Klub machten die meisten mit.

Solo auf dem Eis

Mutige und sehr junge Athletinnen, die bereits bei Clubmeisterschaften erfolgreich waren, wie etwa Amelie Lehmann, Mila ­Athina Wittmer oder Eleni Schöni, boten tolle Soloshows mit Sprüngen und Pirouetten. Noch mehr Tempo, Routine und Sicherheit zeigten erfahrenere Eisläuferinnen in ihrer Show: so etwa Lina Randazzo, Jeannine Schär, Chiara Bühlmann, Kylie Dannigkeit oder Mei Weingart.

Gruppenauftritte mit Auszügen aus dem Musical «Grease», dem Tanzfilm «Flashdance» oder dem Märchen «Schneewittchen» in kreativen Kostümen begeisterten die Zuschauer.

Eine Augenweide war der Auftritt von Pippi Langstrumpf: Etwa 20 Mädchen mit Zöpfen und aufgemalten Sommersprossen tummelten sich auf dem Eis. Eine andere Gruppe zeigte den Hexentanz mit Hexenhut, Besen und wilden Haaren.

Ein Mädchentrio im roten Top und in schwarzen Hotpants und langen schwarzen Handschuhen tanzte sexy zur Musik von «Lady Marmalade».

Synchronized Teamskating

Die beiden Gastformationen, Team Bernettes Mixed Age aus Bern und Team Starlight Mixed Age aus Zürich, glitten wie ein Schwarm bunter Vögel synchron und mit hohem Tempo über das Eis.

Und eine Gruppe Mädchen in Weiss, mit Engelsflügeln, ­zeigte ausser Programm die «Engelishow» – zur Überraschung und zur Ehre von Präsidentin Ina Jegher, die ihr Amt für immer niederlegte. Zum Showende posierte die Gesamtformation für ein Erinnerungsfoto auf dem Eis.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt