Interlaken

Vorerst nur stiller Abschied von Hanery

InterlakenFürs Erste wird von Hanery Amman nur im engsten Familienkreis Abschied genommen. Für einen späteren Zeitpunkt ist jedoch eine grössere Gedenkfeier geplant.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In ihrer Todesanzeige, die am Freitag in mehreren Zeitungen erscheint, informiert die Trauerfamilie, dass sie «in aller Stille im engsten Familienkreis» von Hanery Amman Abschied nehmen wird. Man werde aber alle trauernden Freunde und Freundinnen zu einem späteren Zeitpunkt einladen, «mit uns eine ehrende und musikalische Gedenkfeier für Hanery zu feiern». Wie seine Schwester Jeannette Sutter-Ammann am Mittwoch auf Anfrage erklärte, wird über Ort und Datum dieser Feier noch genau informiert werden.

Der Interlakner Komponist, Pianist und Sänger Hanery Amman war am Samstag 65-jährig an einer Lungenkrebserkrankung gestorben. Er galt zusammen mit Polo Hofer, mit dem er 1971 Rumpelstilz gegründet hatte, als Wegbereiter für den Mundartrock, aber auch als herausragender Klaviervirtuose. (aka)

Erstellt: 03.01.2018, 18:30 Uhr

Artikel zum Thema

Hanery war «wie ein musikalischer Vater»

Christian Häni, ehemaliger Frontmann von Scream, und Andreas Hunziker, ehemaliger Pianist von Plüsch, haben beide bis kurz vor Hanery Ammans Tod als Produzenten mit ihm zusammengearbeitet. Mehr...

Der Meister der hymnischen Melodien

Hanery Ammans Songs waren Ohrwürmer, die sich nicht aufdrängten, aber hängen blieben. Zusammen mit der Band Rumpelstilz schrieb Amman Schweizer Musikgeschichte. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Foodblog Als Meret Oppenheim vom Marzili träumte

Bern & so Freier Kopf

Die Welt in Bildern

Sonnenbaden mit gummigem Halsband: Dieses Krokodil trägt schon seit zwei Jahren einen Pneu um den Hals.
(Bild: Antara Foto/Mohamad Hamzah/ via REUTERS) Mehr...