Zum Hauptinhalt springen

Wenig Schulden und genug Eigenkapital

Das Budget 2017, eine neue Kanalisationsentlastung im Dorfzentrum und Reglementsänderungen lagen der Gemeindeversammlung zur Beschlussfassung vor.

Der Finanzplan mit 23,3 Millionen Franken Investitionen wird von der Gemeindeversammlung Zweisimmen als tragbar eingestuft.
Der Finanzplan mit 23,3 Millionen Franken Investitionen wird von der Gemeindeversammlung Zweisimmen als tragbar eingestuft.

Unter der Leitung von Gemeindepräsident Ueli Zeller haben die 63 Zweisimmner Stimmberechtigten den Anträgen des Gemeinderates entsprochen und alle ­diskussionslos gutgeheissen. Als Haupttraktandum wurde das Budget für 2017, zum zweiten Mal nach dem neuen Rechnungslegungsmodell HRM2 erstellt, umfassend erläutert. Im allgemeinen Steuerhaushalt steht dem betrieblichen Aufwand von 13,6 ein Ertrag von 13,3 Millionen gegenüber. Das Jahresergebnis wird mit einem Aufwandüberschuss von gut 200 000 Franken geschätzt. Auffallend ist im Vergleich zu 2016 der Sach- und Betriebsaufwand von 4 Millionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.