Zum Hauptinhalt springen

Wie 007 trotz Verspätung Hillary Clinton doch noch rettete

Die James-Bond-Jubiläumstage in Interlaken endeten mit Action, Gala und Diskussion. Eine Stuntshow und ein Familienwettbewerb lockten Hunderte von Einheimischen und Touristen zur Höhematte.

Früh zum Ausstieg bereit: James Bond im Anflug auf Interlaken.
Früh zum Ausstieg bereit: James Bond im Anflug auf Interlaken.
Steve Wenger
Filmreif: James Bond schaltet mit viel Schwung einen der Bösewichter aus, die im roten Van Hillary Clinton gefangen halten.
Filmreif: James Bond schaltet mit viel Schwung einen der Bösewichter aus, die im roten Van Hillary Clinton gefangen halten.
Steve Wenger
007 legt sich auf dem Höheweg gleich mit mehreren Gegenspielern an.
007 legt sich auf dem Höheweg gleich mit mehreren Gegenspielern an.
Steve Wenger
Welcher darfs denn sein? Es gab gleich mehrere Aston Martins zu bestaunen.
Welcher darfs denn sein? Es gab gleich mehrere Aston Martins zu bestaunen.
Steve Wenger
Zum Kampf bereit:Junge Karate-Sportler zeigten ebenfalls ihr Können.
Zum Kampf bereit:Junge Karate-Sportler zeigten ebenfalls ihr Können.
Steve Wenger
Sie griffen (zum Glück?) nicht mit James Bond zusammen: Junge Schwinger im Einsatz am Fest.
Sie griffen (zum Glück?) nicht mit James Bond zusammen: Junge Schwinger im Einsatz am Fest.
Steve Wenger
1 / 8

Hillary Clinton lässt sich in einem schwarzen Rolls-Royce über den Höheweg vor das Grand Hotel Victoria-Jungfrau chauffieren. Eskortiert wird sie von einem Polizeiwagen und zwei seitwärts mitlaufenden Bodyguards. Hoteldirektor Peter Kämpfer begrüsst den hohen Gast, der den über 1000 Zuschauern zuwinkt und mit viel Applaus empfangen wird. Doch die Idylle währt nicht lange.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.