Zum Hauptinhalt springen

XXL-Laster wurde durch die Region gefahren

«Oberland XXL» heisst die Sonderschau der diesjährigen Oberländischen Herbstausstellung (OHA). Am Montag wurde dazu ein 65 Tonnen schwerer Koloss per Spezialtransport und mit Polizeieskorte aufs Expo-Gelände gebracht.

Stefan Kammermann
Kein alltägliches Ausstellungsstück: Der Schwertransport hat seinen Bestimmungsort, die Oberländische Herbstausstellung, erreicht.
Kein alltägliches Ausstellungsstück: Der Schwertransport hat seinen Bestimmungsort, die Oberländische Herbstausstellung, erreicht.
Patric Spahni

Eigentlich beträgt die Luftlinie lediglich zwei Kilometer. Gemeint ist die Strecke zwischen der Kuhn Schweiz AG in Heimberg und dem Expo-Gelände in Thun. Weil aber viele der Unterführungen zu wenig Lichtraum haben, Brücken über die Aare für einen XXL-Koloss aus Stahl zu wenig Tragkraft aufweisen und der Gigant selber nicht auf der Strasse zugelassen ist, wurde am Montagnachmittag ein Umweg nötig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen