Zum Hauptinhalt springen

Yoga-Rekord auf dem Joch

Auf dem Aletschgletscher wurde eine Rekord der besonderen Art gebrochen. 260 Jungfraujoch-Besucher übten sich in Yoga.

Am Sonntag startete auf dem Aletschgletscher eine Yoga-Session der grösseren Art. 260 Jungfraujoch-Besucher hätten beim Guinness-Rekordversuch der höchstgelegenen Massenyoga-Session auf 3454 Metern über Meer mitgemacht, teilten die Jungfraubahnen mit. Damit wurde die Marke von mindestens 250 Teilnehmenden übertroffen, was ob der gegebenen Witterungsumstände eine hohe Hürde war.

Das Indo-Swiss Center, eine Non-Profit-Organisation aus dem Kanton Zürich, ­organisierte den Event anlässlich des internationalen Yogatages, der jeweils am 21. Juni gefeiert wird. Auf zwanzig ausgelegten Yogamatten wurden im 10-Minuten-Takt zwölf Yogastellungen ausgeführt.

Zwei unab­hängige Aufsichtspersonen ­dokumentierte die Anzahl der Teilnehmenden. Der definitive Bescheid zur Aufnahme ins Guinnessbuch wird Anfang Juli 2017 erwartet.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch