Zum Hauptinhalt springen

Ohne kleine Parteien

Sechs Wochen vor den Wahlen hat das bürgerliche Wahlbündnis «Für Köniz» Gemeinderätin Sedlmayer (SP) nicht nur wegen der Poller ins Visier genommen. Zum Bevölkerungsforum für die Ortsplanungsrevision wurden nur Parteien eingeladen, die der parlamentarischen 11er-Kommission angehören. Damit seien CVP, jfk, SD, BDP und GLP «schlicht ausgeschlossen worden», wird kritisiert. Sedlmayer entgegnet, das Forum sei paritätisch zusammengesetzt. Die kleinen Parteien könnten sich zudem bei der Mitwirkung einbringen. Offenbar habe die kleinen Parteien nicht gestört, dass sie in der Kommission für das Tram Region Bern ebenfalls fehlen.kle>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch