Zum Hauptinhalt springen

Oldtimer blitzen in der Sonne

BleienbachDas Oldtimertreffen auf dem Flugplatz wächst und wird immer beliebter. Gestern ist die Saison zu Ende gegangen.

Sechsmal pro Jahr lädt Urs Vogel auf den Flugplatz Bleienbach zum Oldtimertreff; immer am letzten Sonntag der Monate April bis September. Gestern fanden mehrere Hundert auffallende Karossen von Muscle Cars wie dem Ford Mustang bis zur ellenlangen Nobelkutsche Cadillac Eldorado den Weg in den Oberaargau. Während die meisten Autos dieses Alters längst aus dem Verkehr verschwunden sind, blitzen diese im Licht der milden Herbstsonne, als wären sie fast neu. In Einzelteile zerlegt Eines der Prachtstücke ist der MG TD von Heidi und Anton Meyer aus Villmergen AG. «Ich war noch nie in Bleienbach, hatte das Treffen aber schon lange auf dem Programm», erzählt der Besitzer. Seinen Wagen hatte er anno 1965 nach der RS gekauft, das gute Stück war damals bereits fünfzehn Jahre alt. «Meine damalige Freundin und jetzige Frau sowie das Auto sind mir erhalten geblieben», schmunzelt er. Drei Jahre nach dem Kauf stellte er den MG ein. Im Jahr 1998 begann der gelernte Automechaniker, das gute Stück bis auf die letzte Schraube zu zerlegen und zu erneuern. «Der Wagen hat 54 PS, damals war das viel, ein VW Käfer hatte 24.» Er sei zufrieden mit dem Oldtimertreffen, sagt Veranstalter Urs Vogel, der in Wangen an der Aare eine Garage führt. «Unser Anlass ist etabliert, er gehört mittlerweile zu den grössten Treffen dieser Art in der Schweiz.» Gemeinsam mit einigen Kollegen hatte er vor sieben Jahren die Idee lanciert. «Wir hatten bei der ersten Ausgabe mit 20 Teilnehmern gerechnet. Gekommen sind 100.» An Spitzentagen erscheinen mittlerweile 500 Oldtimer und 2000 Besucher. Erwünscht sind Ausstellungsmodelle, die mindestens 30 Jahre alt sind. Die 100000er-Marke in Sicht Die Fahrzeugschilder in Bleienbach dokumentieren: Gäste aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland sind diesmal gekommen. «Restaurants in der Region bestätigen, dass die Oldtimerfahrer bei ihnen einkehren», sagt Vogel. Mit dem gestrigen Treffen ist für ihn die siebte Saison zu Ende gegangen. Vogel blickt somit auf 42 Oldtimeranlässe auf dem Flugplatzgelände zurück. Der Schnitt liegt bei 350 Fahrzeugen, alles in allem sind bis heute also rund 14700 Oldtimer vorgefahren. Da der Rhythmus beibehalten werden soll, wird im Mai 2013 die 50.Ausgabe folgen, Bis dann dürfte die Gesamtbesucherzahl die 100000er-Marke erreicht haben.Daniel Gerber>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch