Zum Hauptinhalt springen

Papst verlangt Gehorsam

PapstbesuchAm letzten Tag seines Deutschland-

Zum Abschluss seiner Deutschlandreise hat Papst Benedikt XVI. vielfach als unnachgiebig kritisierte Haltungen des Vatikans in Grundsatzfragen bekräftigt. Bei einer Messe mit rund 100000 Besuchern in Freiburg im Breisgau rief er die deutschen Katholiken zu absoluter Papsttreue auf. «Die Kirche in Deutschland wird für die weltweite katholische Gemeinschaft weiterhin ein Segen sein, wenn sie treu mit den Nachfolgern des heiligen Petrus und der Apostel verbunden bleibt», sagte Benedikt. Aktuelle und künftige Herausforderungen werde sie nur bestehen können, wenn Geistliche und Laien in Treue zu ihrer jeweiligen Berufung zusammenarbeiteten. Im Gespräch mit Vertretern des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken hatte der Papst am Samstag erklärt, es gebe «bei uns einen Überhang an Strukturen gegenüber dem Geist». Trotz seines Wohlstandes sei Deutschland dabei, menschlich und religiös zu verarmen. Kirchliche Reformgruppen zeigten sich vom Papst enttäuscht. Vom ihm sei keinerlei Unterstützung für den von den Bischöfen eingeleiteten Dialogprozess in der unter einem rasanten Mitgliederschwund leidenden Kirche gekommen, sagte Christian Weisner von der «Kirchenvolksbewegung». Das Wort Dialog sei kein einziges Mal gefallen. «Dass er dies so ignoriert, ist keine grosse Hilfe für die katholische Kirche in Deutschland.» sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch