Zum Hauptinhalt springen

Podium zum Tieranwalt

Braucht es Tieranwälte in der Schweiz? Die Jungfreisinnigen Thun organisieren am Mittwoch ein

Am kommenden 7. März stimmt die Schweizer Bevölkerung über die Volksinitia-tive «Gegen Tierquälerei und für einen besseren Rechtsschutz der Tiere» ab. Zu diesem Thema haben nun die Jungfreisinnigen Thunersee mit dem Schweizer Tierschutz (STS) ein öffentliches Podium in Thun organisiert. Am nächsten Mittwoch werden die Thuner Grossrätin Marianne Staub (FDP), ehemalige Präsidentin des Schweizer Tierschutzes, als Befürworterin der Vorlage und der Zuger Nationalrat Marcel Scherer (SVP) als Gegner die Klingen kreuzen. Zuvor wird Beat Haldimann, Präsident des Tierschutzes Region Thun, die Vorlage vorstellen.pd Datum und Zeit: Mittwoch, 17. Februar, 19 Uhr, im Hotel Restaurant Freienhof in Thun. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch