Zum Hauptinhalt springen

Politforum: Jetzt gibts einen Verein

Das Politforum Thun hat nun einen Verein als

Der Kanton Bern, vertreten durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR), die Stadt Thun, der Verband Bernischer Gemeinden (VBG) und das Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung (BWD) gründen neu den Verein Politforum Thun. Die Gründungsmitglieder sind gleichzeitig die bisherigen Träger des seit 2006 jährlich stattfindenden politischen Grossanlasses. Am 12. und 13.März 2010 findet unter dem Titel «Gemeindeautonomie ade!? – Wie lange gibt es sie noch?» bereits die fünfte Auflage des Politforums Thun statt. Auf Grund des bisherigen Erfolgs und der künftigen Ausrichtung haben sich die vier Träger zur Vereinsgründung entschieden. Damit soll der langfristige Fortbestand unabhängig von den vier beteiligten Initiatoren gesichert werden. Es sind dies: Ernst Zürcher, Abteilungsvorsteher AGR, Hansueli von Allmen, Stadtpräsident Thun, Magdalena Meyer, Vorstandsmitglied VBG, und Jörg Aebischer, Direktor BWD. Diese vier, ergänzt durch Marius Mauron, Ratsschreiber Thun, stellen den Vorstand des neuen Vereins. Das Präsidium hat Hansueli von Allmen inne. Zusätzlich wurde neu ein hochkarätiger Beirat ins Leben gerufen. Diesem gehören an: Markus Grossenbacher, Regierungsstatthalter; Michael Hug, Chefredaktor; Ulrich König, Verbandsdirektor; Claude Longchamp, Politikwissenschafter; Werner Luginbühl, Ständerat; Peter Wälchli, Gemeindepräsident Lauterbrunnen; Elisabeth Zäch, Stadtpräsidentin Burgdorf. pd •www.politforumthun.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch