Zum Hauptinhalt springen

Preis für drei Frutiger

architekturDie drei Frutiger Architekturstudenten Daniel Meier, Simon Moser und Simon Peter Roesti haben in Berlin einen grossen Coup gelandet: Sie holten am europäischen Architekturwettbewerb für junge Studierende bei 174 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen den ersten Preis, den sogenannten Schindler Award. Das ist zugleich eine Premiere, denn bis anhin hatte dies noch nie ein Schweizer Team geschafft. Die drei Frutiger lösten die Aufgabe, einen Teil des Berliner Olympiageländes von 1936 zu einem integrativen Stadtteil umzugestalten, am überzeugendsten.spSeite 6>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch