Zum Hauptinhalt springen

Rama schweigt

FC ThunMilaim Rama hat gegen Basel seine Jokerqualitäten bewiesen.

Milaim Rama ist ein stiller Geniesser. Verschmitzt lächelnd verliess er nach dem 1:1 gegen Basel den Kunstrasen der Arena Thun. Auf dem Weg in die Garderobe hätten einige Journalisten nur zu gerne ihre Fragen gestellt, doch der 35-Jährige verschwand mit einem «Heute rede ich nicht» in die Umkleidekabine. Mauro Lustrinelli hingegen sprach. Der Tessiner war in zwei heikle Entscheidungen des Schiedsrichters direkt involviert. In der 16. Minute entschied Damien Carrel auf Offside, als Lustrinelli das vermeintliche 1:0 erzielt hatte – und lag damit völlig richtig. In der zweiten Halbzeit suchte Lustrinelli zu offensichtlich einen Penalty und erntete für das Schauspiel die Gelbe Karte. Lustrinelli wollte sich zu dieser Szene nicht definitiv festlegen: «Es gibt Schiedsrichter, die auf Penalty entschieden hätten. Ich akzeptiere aber auch, dass ich diesmal verwarnt wurde.»stü>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch