Zum Hauptinhalt springen

Rekruten in Thun erkrankt

Auf dem Thuner Waffenplatz sind zwei Rekruten der aktuellen Winter-RS am Schweinegrippe-Virus erkrankt.

Die betroffenen Armeeangehörigen hatten zusammen mit 1200 anderen Rekruten vor kurzem in Thun ihre Winter-RS angetreten. «Die beiden wurden auf das Schweinegrippe-Virus positiv getestet», sagte Armeesprecher Christoph Brunner gestern auf Anfrage und bestätigte damit eine Meldung der «Neuen Luzerner Zeitung». Die Zimmerkollegen der beiden Betroffenen wurden ebenfalls getestet: Bei ihnen konnte jedoch keine Erkrankung nachgewiesen werden. Die infizierten Männer werden zurzeit medizinisch behandelt. Die Schweinegrippe breitet sich in der Schweiz unaufhaltsam aus. sf/mjc Seite 3+27>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch