Zum Hauptinhalt springen

«Saanenmöser war und ist der richtige Standort»

Saanenmöser bleibt für die STS AG der richtige Platz für ein Spital in den Regionen Obersimmental und Saanenland.

Die Spitalgruppe STS AG bleibt dabei: Das neue Akutspital für die Region Obersimmental–Saanenland soll nun doch in Saanenmöser gebaut werden. Der Entschluss basiert auf einer (weiteren) Machbarkeitsstudie, die gemeinsam von der Bergregion und der STS AG in Auftrag gegeben und teilweise selber erarbeitet wurde. Das geplante Spital wurde unter anderem auf bauliche und politische Machbarkeit geprüft. Fünf Standortvarianten wurden verglichen, zwei bleiben im Rennen. Die eine befindet sich unweit der Talstation der Bergbahn Saanersloch, die andere an der Bergmattenstrasse. «Wir bevorzugen die Lage oberhalb der Saanenmöserstrasse. Diese wird wohl auf grössere politische Akzeptanz stossen», sagte Christian Pfammatter, Spitaldirektor der STS AG, gestern anlässlich einer Medienkonferenz in Thun. Das Gebiet Bergmattenstrasse oberhalb der Kantonsstrasse Zweisimmen–Saanen sei einfacher zu erreichen und zu erschliessen. Zudem ist es ein sonniger Sitz. Der Spitalneubau mit rund fünfzig Betten in Saanenmöser könnte im Jahr 2014 seinen Betrieb aufnehmen. sf/rog Seite 21Kommentar auf dieser Seite>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch