Zum Hauptinhalt springen

schmuck

Alfred und Monika Schmied aus Lanzenhäusern machen Schmuck. Aussergewöhnlich ist das Material. Die Accessoires, Bänder und Ringe, welche die beiden in der Festhalle vor Publikum anfertigen, sind aus Rosshaar. «In ländlichen Gebieten», erklärt Monika Schmied, «war es oft Brauch, dass die frisch verheiratete Tochter aus einem Teil ihrer Haare eine Uhrkette für ihren Mann anfertigen liess.» Monika Schmied fasziniert diese Technik, nur bevorzugt sie das tierische Haar. «Rosshaar ist bedeutend länger und stabiler als menschliches Haar.»sru Bis Freitagabend flechten Schmieds in der Festhalle, am Samstag und Sonntag sind sie mit ihren Stand in der Halle 671. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch