Zum Hauptinhalt springen

Schorenhalle gerettet

Deutliches Ja: Die Langenthaler haben dem Sanierungspaket für die Eishalle

Da gab es nichts zu rütteln: Mit 2401 Ja-Stimmen haben die Langenthaler das Sanierungspaket für die Schorenhalle klar gutgeheissen. Nur 1210 Personen legten ein Nein in die Urne. Die Stimmbeteiligung lag bei 38,5 Prozent. Damit ist die Zukunft des Eisstadions gesichert. Die Kunsteisbahn AG ist auf einen Schlag von ihrer Schuldenlast befreit. Die Stadt als Hauptaktionärin erlässt ihr Darlehensforderungen von 1,6 Millionen Franken, weitere 650000 Franken werden an Drittgläubiger überwiesen. «Das ist ein klares Bekenntnis zum Eissport und zum Standort Schoren», sagte gestern Hans Beer, Verwaltungsratspräsident der Kunsteisbahn Langenthal AG.ste/nnh Seite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch