Zum Hauptinhalt springen

42-Jähriger im Spital verstorben

Der Mann, der am 20. Mai in Nidau mit schweren Brandverletzungen aufgefunden worden war, ist tot. Der 42-Jährige ist im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Polizei fand den Mann an der Hauptstrasse auf Höhe des Schlosses Nidau.(Bild: Google Street View)

In der Nacht auf den 20. Mai wurde in Nidau in der Nähe des Schlosses ein Mann mit schweren Brandverletzungen aufgefunden. Der Mann war in kritischem Zustand ins Spital eingeliefert worden. Dort ist er am Freitag seinen Verletzungen erlegen, wie die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mitteilt. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 42-jährigen Guineer aus dem Kanton Bern.

Die Ermittlungen zur Klärung der genauen Umstände laufen derweil weiter. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen kann eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch