Zum Hauptinhalt springen

Auto landet nach Auffahrunfall in Maisfeld

Am Mittwochmorgen sind ausserhalb von Dotzigen zwei Fahrzeuge kollidiert. Zum Auffahrunfall kam es wahrscheinlich wegen einem streunenden Hund.

Am Mittwochmorgen auf der Dotzigenstrasse zwei Fahrzeuge kollidiert (9. Oktober 2013) sind. Das vordere Fahrzeug wurde durch die Wucht der Kollision etwa 15 Meter in ein Maisfeld geschoben.
Am Mittwochmorgen auf der Dotzigenstrasse zwei Fahrzeuge kollidiert (9. Oktober 2013) sind. Das vordere Fahrzeug wurde durch die Wucht der Kollision etwa 15 Meter in ein Maisfeld geschoben.
Arthur Sieber
Die Fahrer der beiden Fahrzeuge begaben sich anschliessend selbstständig in medizinische Behandlung.
Die Fahrer der beiden Fahrzeuge begaben sich anschliessend selbstständig in medizinische Behandlung.
Arthur Sieber
Im Bereich der Unfallstelle war die Fahrbahn zwischenzeitlich nur einspurig befahrbar.
Im Bereich der Unfallstelle war die Fahrbahn zwischenzeitlich nur einspurig befahrbar.
Arthur Sieber
1 / 4

Ein Autofahrer war am Mittwoch kurz nach 9.30 Uhr auf der Dotzigenstrasse unterwegs, als nach eigenen Angaben plötzlich ein Hund auf der Strasse auftauchte. Der Lenker bremste sofort ab, ein nachfolgender Autofahrer konnte aber nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, wurde das vordere Fahrzeug durch die Wucht der Kollision etwa 15 Meter in ein Maisfeld geschoben. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge begaben sich anschliessend selbstständig in medizinische Behandlung.

Keine Spur des Hundes

Die Einsatzkräfte boten einen Wildhüter auf, um vor Ort nach dem Hund zu suchen. Bis jetzt sind gemäss der Polizei aber noch keine Spuren des Vierbeiners entdeckt worden.

Im Bereich der Unfallstelle war die Fahrbahn zwischenzeitlich nur einspurig befahrbar. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch