Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer prallt auf der A5 in Leitplanke

Am Freitagmittag ist auf der A5 bei Biel ein Auto mit der Mittelleitplanke kollidiert. Der Lenker war zuvor einem anderen Fahrzeug ausgewichen um eine Kollision mit diesem zu verhindern.

Ein Autolenker fuhr am Freitag gegen 12.30 Uhr auf der A5 auf dem Normalstreifen von Biel in Richtung Pieterlen, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Gemäss ersten Aussagen setzte ein anderes Fahrzeug kurz vor dem Wildübergang zu einem Überholmanöver an und soll knapp vor dem Auto wieder auf den Normalstreifen eingebogen sein. Um eine Kollision zu verhindern, sei dieses nach links ausgewichen, gegen die Mittelleitplanke geprallt und über die Fahrbahn zurückgeschleudert worden. Dort kollidierte es letztlich mit der Tunnelmauer des Wildübergangs.

Der Lenker wurde laut Mitteilung nicht verletzt, es entstand aber Sachschaden von rund Zehntausend Franken. Das andere Fahrzeug, welches das Überholmanöver ausführte, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Insbesondere der Lenker oder die Lenkerin unbekannten Fahrzeuges wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 032 324'85'31 zu melden.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch