Zum Hauptinhalt springen

Diskussion um Verkehrsberuhigung

Die Massnahmen zur Verkehrsberuhigung im Stedtli Aarberg werden noch einmal diskutiert.

Vor zwei Wochen orientierten Vertreter des Kantons und des Aarberger Gemeinderats darüber, dass bei der Bärenkreuzung ein Minikreisel entstehen und dass das Stedtli zu den Hauptverkehrszeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt werden soll.

Insbesondere gegen die Sperrung formierte sich bei Gewerbetreibenden Widerstand. Hauptkritikpunkt war, dass der Gemeinderat die Betroffenen vor ein fertiges Projekt gestellt hatte, ohne sie eingebunden zu haben. Dies will Gemeinderat Urs Zbinden nun nachholen: «Ich könnte mir vorstellen, erneut eine Mitwirkung durchzuführen, um das weitere Vorgehen breit abzustützen.» Ende April wird er die Frage nach der Strategie in der Kommission zur Diskussion bringen. Der Gewerbeverein hat den Antrag gestellt, das Geschäft sei an die Kommission zurückzugeben und der Stedtlileist, die Hauseigentümer und die Mitglieder der Ladengruppe sollten die Gelegenheit erhalten, in einer Vernehmlassung ihre Anliegen einzubringen.

(BZ)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch