Zum Hauptinhalt springen

Kantonspolizei führt Grosskontrolle durch

Bei einer gemeinsamen Grosskontrolle der Kantonspolizei Bern und Solothurn wurden am Mittwochabend 200 Personen überprüft. Ziel war die Bekämpfung von Einbrüchen.

Bei der Kontrolle wurden 200 Personen überprüft. (Archivbild)
Bei der Kontrolle wurden 200 Personen überprüft. (Archivbild)
Keystone

Am Mittwochabend haben die Kantonspolizeien Bern und Solothurn gemeinsam mit der Stadtpolizei Grenchen eine Grosskontrolle durchgeführt. Ziel war die Bekämpfung von Dämmerungseinbrüchen im Grossraum Biel, Seeland und Grenchen. Im Zeitraum von 17 bis 21 Uhr wurden zu diesem Zwecke auffällige Fahrzeuge kontrolliert.

Insgesamt waren laut Angaben der Kantonspolizei waren 70 Polizisten an dem Einsatz beteiligt. Dabei wurden rund 200 Personen kontrolliert. Ein Fahrer besass keinen in der Schweiz gültigen Führerausweis, eine Person befand sich trotz Einreisesperre in der Schweiz, in zwei weiteren Fällen wurden einmal Drogen- und einmal Alkoholmissbrauch festgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch