Zum Hauptinhalt springen

Keine Strafe für Lysser Swinger

Die Betreiber des Swingerclubs «La Groupe», der bis vor kurzem im Kolibri in Lyss untergebracht war, müssen wohl nicht mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Für die Behörden ist mit der Schliessung alles erledigt.

Im Untergeschoss des Lysser Freizeitzentrums Kolibri wurde ein Swingerclub geführt.
Im Untergeschoss des Lysser Freizeitzentrums Kolibri wurde ein Swingerclub geführt.
Adrian Streun/BT

Sie schlug in Lyss hohe Wellen, die Nachricht, dass im Keller des Lysser Freizeitzentrums Kolibri während fast eines Jahres ein Swingerclub namens «La Groupe» untergebracht war. Unter Kennern der Szene war das Lokal offenbar bestens bekannt, in Lyss aber wusste niemand davon.

Das erstaunt, haben die Clubbesitzer auf ihrer Webseite doch sehr freizügig über das Angebot berichtet, jedenfalls bis der Fall publik wurde. Im Internet war unter anderem zu lesen, dass im Club Speisen und Getränke verkauft werden und dass sogar Übernachtungen gebucht werden können. Und genau das sind die Punkte, bei denen der Club in rechtliche Schwierigkeiten hätte geraten können. Denn diese Angebote erfordern eine Gastgewerbebewilligung; und eine solche hatte das Regierungsstatthalteramt Aarberg dem Club nicht erteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.