Zum Hauptinhalt springen

Lenker nach Unfall abgehauen

Am Samstagmorgen kam es auf der Strecke zwischen Frinvilier und Romont zu einem spektakulären Selbstunfall. Ein Lenker prallte mit seinem Auto in eine Felswand - dann verschwand er von der Unfallstelle.

Im Bereich der Unfallstelle war die Strasse für längere Zeit nur einspurig befahrbar.
Im Bereich der Unfallstelle war die Strasse für längere Zeit nur einspurig befahrbar.
Arthur Sieber/Newspictures

Ein bergwärts fahrender Automobilist verlor infolge übersetzter Geschwindigkeit nach einer langgezogenen Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieser geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen die Felswand. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Personenwagen auf das Dach geschleudert, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Als die Polizei eintraf, war weit und breit kein Lenker anzutreffen. Er wurde einige Stunden später von der Polizei aufgegriffen und zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Die Berufsfeuerwehr aus Biel sowie die örtliche Feuerwehr Orvin gelangten ebenfalls zum Einsatz. Im Bereich der Unfallstelle war die Strasse für längere Zeit nur einspurig befahrbar. Das Auto erlitt Totalschaden.

pd/zes

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch