Zum Hauptinhalt springen

Lysser Eichen für die Elefanten in Zürich

Ein Teil der Eichen, die im neuen Gehege im Zoo Zürich den Elefanten zur Hautpflege dienen, stammt aus Wäldern in Lyss. Gesucht waren ganz spezielle Bäume.

Deborah Balmer/BT
Nach einem Bade kratzen sich die Elefanten gerne an den bis zu 15 Meter hohen Eichen – gewachsen im Wald in Lyss.
Nach einem Bade kratzen sich die Elefanten gerne an den bis zu 15 Meter hohen Eichen – gewachsen im Wald in Lyss.
Zoo Zürich/zvg

Als vor einem Jahr im Züri-Zoo das neue und naturnahe Elefantengehege eingeweiht wurde, waren auch Mitarbeiter des Lysser Forstbetriebs unter den Gästen mit dabei. Aus gutem Grund: Zehn Eichenstämme im Elefantenpark standen zuvor zwischen 100 und 150 Jahre lang im Wald in Lyss. Bis sie den Weg zu den Zürcher Elefanten fanden, denen sie heute als Kratzgelegenheit und zur Hautpflege dienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen