Polizei ermittelt mutmasslichen Brandstifter

Schüpfen

Die Polizei konnte den Mann identifizieren, der Anfang Jahr in Schüpfen ein Auto angezündet hatte. Schon im September hatte er zweimal versucht, das Auto in Brand zu legen.

Erst im dritten Anlauf hat der Mann es geschafft, das Auto anzuzünden. (Symbolbild)

Erst im dritten Anlauf hat der Mann es geschafft, das Auto anzuzünden. (Symbolbild)

(Bild: Keystone)

Der Mann, der am 17. Januar in Schüpfen Brandstiftung begangen hatte, konnte von der Kapo Bern identifiziert werden. Er gab zu, den Brand an einem am Buchenweg parkierten Auto gelegt zu haben.

Zudem gesteht der Brandstifter, im September 2014 schon zweimal versucht zu haben, jenes Auto anzuzünden. Die Brände erloschen in diesen Fällen jedoch von alleine. «Das Motiv für die Brandstiftungen konnte bislang nicht vollständig geklärt werden», teilt die Kapo zusammen mit der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland am Dienstag mit.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 20'000 Franken.

jam/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt