Zum Hauptinhalt springen

Turnfest: Wettkämpfe haben begonnen

Die Spuren des Unwetters vom Donnerstagnacht sind auf dem Expo-Areal des Eidgenössischen Turnfests in Biel weitgehend beseitigt. Die Eröffnungsfeier findet am Samstag statt. Die Wettkämpfe wurden am Mittag aufgenommen.

Innert kürzester Zeit wurden die Zelte wieder aufgebaut.
Innert kürzester Zeit wurden die Zelte wieder aufgebaut.
Peter Samuel Jaggi
Am Freitagmorgen ist man auf dem Gelände des Turnfests mit Hochdruck an den Wiederaufbauarbeiten.
Am Freitagmorgen ist man auf dem Gelände des Turnfests mit Hochdruck an den Wiederaufbauarbeiten.
Joshua Schär
Bundespräsident Ueli Maurer, Nationalrat Jürg Stahl SVP-ZH, und Nationalratspräsidentin Maya Graf, Grüne-BL, von links, besprechen sich im Medienzentrum desTurnfestes.
Bundespräsident Ueli Maurer, Nationalrat Jürg Stahl SVP-ZH, und Nationalratspräsidentin Maya Graf, Grüne-BL, von links, besprechen sich im Medienzentrum desTurnfestes.
Keystone
1 / 22

Der Sturm vom Donnerstag zwang die Organisatoren des Eidgenössischen Turnfests, die Eröffnungsfeier abzusagen. Am Freitagmittag wurde bekannt, dass die Feier am Samstag um 18.15 Uhr in Biel stattfindet. Das sagte OK-Präsident Hans Stöckli an einer Medienkonferenz. Die Feier soll im vorgesehenen Rahmen stattfinden, und nicht mit einem abgespeckten Programm. Offen sei nur, ob Bundesrat Ueli Maurer daran teilnehmen werde. Das Organisationskomitee bemühe sich um die Teilnahme des Bundespräsidenten.

Am Freitagvormittag arbeiten die Festzeltbetreiber mit Hochdruck daran, die Schäden zu beheben. Das grosse Festzelt der Wälchlifeste Kursaal Bern auf dem Festgelände des Eidgenössischen Turnfests 2013 (ETF 2013) hat dem Sturm standgehalten. Trotzdem liess Chef de Service Roland Affolter den Bau am Freitagmorgen penibel nachprüfen, vor allem die Verankerungen.

«Am Donnerstag um 18.30 Uhr haben wir die Festwirtschaft geschlossen und die Leute gebeten, das Zelt zu verlassen. Wir wollten kein Risiko eingehen», sagt Affolter. Am Freitagmittag waren alle Restaurationsbetriebe des Festgeländes wieder aufgestellt. Die Betreiber erreichten ihr Ziel, alles vor dem Zuschaueransturm vom Wochenende wieder aufgebaut zu haben.

Alle 40 Bell-Zelte erwischt

Glimpflich verlief der Sturm auch für das BBQ House. «Ausser Rissen, einem Stromausfall und Wassersäcken gab es keine Schäden. Der Zeltbauer kam am frühen Freitagmorgen, um sich die Schäden anzuschauen», sagte ein Mitarbeiter. Da am Donnerstagabend kein Festbetrieb stattfand, waren nur wenige Menschen im Zelt.

Härter getroffen wurden die Grillzelte von Bell. Alle 40 Bauten hat der Sturm umgerissen. Armee, Zivilschutz und andere freiwillige Helfer sind seit dem Morgen daran, die Zelte wieder aufzubauen. «Wir müssen nun eine Sonderschicht einlegen», sagt Projektleiterin Alexandra Fricker von der Eventagentur Adcom. «Wir legen zwar mit unseren Grillwettbewerben am Samstag los. Der Sturm hat unseren Zeitplan für den Aufbau aber durcheinandergebracht.»

Zurück zur Normalität

Die meisten von den vom Winde verwehten Zelte auf dem Camping in Ipsach konnten wieder aufgebaut werden. An der Medienkonferenz hiess es, dass maximal 10 Prozent der Zelte defekt seien. Somit können die Turner am Freitagabend hier übernachten.

Auch bei den turnerischen Aktivitäten ist Normalbetrieb eingekehrt: Alle Wettkämpfe hätten nun begonnen. Einzige Ausnahme ist die Disziplin Aerobic, diese wurde um vier Stunden verschoben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch