Zum Hauptinhalt springen

Undichte Stelle an Kamin führte zu Hausbrand

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brand eines Bauernhauses in Safnern von Anfang Dezember abgeschlossen.

In Safnern brannte am 5.12.2018 um ungefähr 13 Uhr ein Bauernhaus lichterloh.
In Safnern brannte am 5.12.2018 um ungefähr 13 Uhr ein Bauernhaus lichterloh.
Arthur Sieber
Die Berufseuerwehr von Biel sowie die Feuerwehr Safnern-Orpund standen für mehrere Stunden im Einsatz.
Die Berufseuerwehr von Biel sowie die Feuerwehr Safnern-Orpund standen für mehrere Stunden im Einsatz.
Arthur Sieber
Mit der Autodrehleiter versuchte die Feuerwehr, den Brand von oben einzudämmen.
Mit der Autodrehleiter versuchte die Feuerwehr, den Brand von oben einzudämmen.
Arthur Sieber
Die Einsatzkräfte hatten das Feuer am Mittwochnachmittag zwischenzeitlich unter Kontrolle.
Die Einsatzkräfte hatten das Feuer am Mittwochnachmittag zwischenzeitlich unter Kontrolle.
Arthur Sieber
Doch dann loderten die Flammen erneut auf.
Doch dann loderten die Flammen erneut auf.
Arthur Sieber
Die gigantische Rauchsäule war von weitem sichtbar.
Die gigantische Rauchsäule war von weitem sichtbar.
Arthur Sieber
Menschen oder Tieren kamen keine zu Schaden.
Menschen oder Tieren kamen keine zu Schaden.
PD/pkb
1 / 9

Der Brand in einem ehemaligen Bauernhaus in der Seeländer Gemeinde Safnern geht auf eine bauliche Ursache zurück. Zu diesem Schluss kommen Spezialisten der Kantonspolizei Bern.

Sie entdeckten eine undichte Stelle am Kamin eines Trittofens, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Gebäude mit zwei Wohnungen wurde am 5. Dezember durch das Feuer zerstört. Der Sachschaden beträgt mehr als eine Million Franken. Verletzt wurde niemand. (mb/sda)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch