Zum Hauptinhalt springen

Verfolgungsjagd – Polizist schiesst auf Fluchtwagen

Am Samstagabend konnte die Polizei in Biel zwei mutmassliche Einbrecher festnehmen. Zuvor kam es zu filmreifen Szenen: Ein Polizist schoss gar auf einen Reifen des Fluchtautos.

Über diese Fussgängerpassarelle flüchteten die mutmasslichen Einbrecher per Auto und entkamen so der Polizei – vorerst.
Über diese Fussgängerpassarelle flüchteten die mutmasslichen Einbrecher per Auto und entkamen so der Polizei – vorerst.
Google Maps

Die Szene könnte aus einem «Tatort»-Krimi stammen: Die Polizei wird am Samstagabend um 18.25 Uhr wegen eines Einbruchs an den Finkenweg in Biel gerufen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintreffen, rennen mehrere Personen zu einem in der Nähe geparkten Auto und steigen ein. Ein Polizist will deren Flucht verhindern und schiesst auf einen Reifen – dennoch braust der Wagen davon.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, entdeckt wenig später eine Patrouille das Fluchtauto im Bereich der Kreuzung Krähenbergstrasse/Waldrainstrasse. Mit Blaulicht nimmt die Polizei die Verfolgung auf. Das Fluchtfahrzeug rast mit massiv überhöhter Geschwindigkeit davon und hängt die Polizei letztlich auf einer Fussgängerbrücke ab – vorerst.

Denn die Polizei gibt nicht auf, sucht weiter und setzt dabei auch einen Diensthund ein. Beim Güterbahnhof nimmt sie schliesslich kurze Zeit später zwei Tatverdächtige fest: Ein 18-jähriger Mann sowie eine 20-jährige Frau befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft. Das beschädigte Fluchtfahrzeug wurde ebenfalls gefunden und sichergestellt. Weitere Ermittlungen sind im Gang. Verletzt wurde niemand. (mb/pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch