Zum Hauptinhalt springen

Selber einmal Biogas geben

Auf dem Thuner Aarefeldplatz findet heute und morgen der sechste Erdgas-/Biogas-Autosalon statt.

Heute und morgen können Besucherinnen und Besucher am sechsten Erdgas-Autosalon der Energie Thun AG selber Gas geben. Auf dem Aarefeldplatz in Thun stehen Modelle diverser Automarken für Probefahrten bereit. Der Kletterturm, die Kugelbahn, Produkte aus dem Naturpark Thunersee-Hohgant sowie die Festwirtschaft ergänzen das Angebot. In der Region Thun zirkulieren regelmässig ungefähr 160 Erdgasautos. Die Fahrzeuge sind bivalent, das heisst, sie fahren mit Erd-/Biogas oder Benzin. Aktuell bieten neun Hersteller diverse Modelle mit Erdgas und erneuerbarem Biogas an. Erdgas/Biogas tanken In der Schweiz gibt es zurzeit 117 Tankstellen mit Erdgas/Biogas. Das Tankstellennetz wird laufend ausgebaut. In der Region Thunersee haben die industriellen Betriebe in Interlaken im August eine neue Erdgastankstelle eröffnet. In Thun und Steffisburg tanken Kunden seit Jahren Erdgas. Der monatliche Absatz beträgt hier zurzeit etwa 10000 Kilo, das entspreche rund 15000 Litern Benzin, schreibt die Energie Thun AG in ihrer Medienmitteilung weiter. Durch die Substituierung von Benzin werden in der Region Thun rund 10000 Kilo CO2 pro Monat weniger ausgestossen. Stabile Behälter Die Treibstoffbehälter für Erdgas/Biogas sind die stabilsten Komponenten im Auto und halten auch grossem Druck stand. Die Behälter sind weitaus sicherer als die Kunststofftanks bei Benzin und Diesel. pd Erdgas-/Biogas-Autosalon auf dem Aarefeldplatz in Thun, heute Freitag 13–18 Uhr, morgen Samstag 9–17 Uhr.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch