Zum Hauptinhalt springen

Shanty-Chor lud zur See

Der Shanty-Chor Spiez

Unter dem Titel «Rolling home» entführte der Shanty-Chor in den rauen Alltag der Seeleute auf früheren Grossseglern. Die frisch und stimmig vorgetragenen Arbeitslieder, Balladen und Oden wurden jeweils von einem Vorsänger, dem Shanty-Man, und dem Chor szenisch mitgestaltet. Der Shanty-Chor Spiez ist weltweit einer der wenigen solcher Chöre, die vierstimmig singen. Toni Däppen, Vorstandsmitglied der Abendkonzerte, ist nicht nur für die musikalische Direktion verantwortlich, sondern auch (Mit-)Komponist einiger vierstimmiger Sätze. Nach dem Konzert vom 20.November in Spiez wird er nach über zehn Jahren die musikalische Leitung in jüngere Hände übergeben. Die 25 Lieder wurden ausdrucksstark, aber auch einfühlsam dargeboten. Ein «Schifferklavier» (Handorgel) und eine Gitarre stützten homogen den dynamischen Chorklang. Mit kurzen Hinweisen führte Martin Hauswirth das Publikum jeweils in die verschiedenen Gesänge ein. So konnten sich die «Landratten» schon bald ein Bild vom harten Leben auf hoher See mit seinen vielen Höhen und Tiefen machen. Der Funke sprang schnell über, und ein begeistertes Publikum quittierte jede Darbietungen mit grossem Applaus.pd Die Abendkonzerte Kirchdorf-Uttigen beginnen nächstes Jahr am 18.April im Kirchgemeindehaus Uttigen. Mit Günter Missenhardt (Bass) konnte ein Sänger gewonnen werden, der in allen grossen Opernhäusern der Welt erfolgreich tätig ist. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch