Zum Hauptinhalt springen

Siegerprojekt für Schule gekürt

In Brünnen wird bis 2013 eine neue Schulanlage entstehen. Das Siegerprojekt für die komplexe Anlage stammt von Bernern.

Aus 32 Projekten für die neue Schulanlage und die Tagesstätte in Brünnen ist das Siegerprojekt gekürt worden. Obenaus geschwungen ist laut Communiqué des Gemeinderats die Eingabe des Berner Architekturbüros Ernst Gerber Architekten+Planer AG und der Werkgruppe AGW mit Müller Wildbolz Partner GmbH Landschaftsarchitektur, Belp. Die geplante Anlage umfasst eine neue Primarschule mit sechs Klassen, eine Tagesschule, zwei Kindergärten, eine Doppelturnhalle sowie Rasenspielfelder im Brünnenpark. Dazu soll im alten «Herrenhaus» des Landsitzes Brünnengut eine Tagesstätte mit 70 Plätzen entstehen. Die Bauherrin Stadtbauten wird dem Gemeinderat als nächsten Schritt einen Projektierungskredit beantragen. Der Baukredit (in der Investitionsplanung sind 26,5 Millionen Franken eingestellt) wird dem Stadtrat vorgelegt, wie aus einer Mitteilung des Gemeinderats hervorgeht. Als Baubeginn wird das Jahr 2011 angestrebt. Bezugsbereit sollen die Anlagen 2013 sein. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch