Zum Hauptinhalt springen

So teuer wie keine

AutonummerÜber 60000 Franken zahlte ein Berner für das Kontrollschild «BE 17».

Tiefe Nummer, hoher Preis: Für 65300 Franken hat sich gestern ein Liebhaber die Kontrollschildnummer «BE 17» gesichert. Laut bernerzeitung.ch zeigte sich Hanspeter Bütler, Chef der kantonalen Abteilung Verkehrszulassung, erfreut über den hohen Betrag. Seit der Kanton tiefe oder besonders attraktive Nummern von Motorwagen und Motorrädern in Auktionen übers Internet versteigert (wir berichteten), werden immer wieder hohe Summen geboten. So viel wie gestern aber noch nie. Die Auktionen rechnen sich: In den vergangenen Jahren hat der Kanton mit dem Nummernverkauf knapp eine Million eingenommen. Pro Jahr, wie Hanspeter Bütler auf Anfrage von bernerzeitung.ch weiter sagte. Einen Geldsegen fürs Amt oder gar einen Bonus fürs Team erfolgt mit dem Verkauf nicht. Die Einnahmen fliessen in die Staatskasse. Zudem müsse der Auktionsgewinner seine Rechnung erst noch begleichen, bemerkt Bütler.egs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch