Zum Hauptinhalt springen

Spende für das Bad

UetendorfDer Frauenverein Uetendorf spendet 28600 Franken für die Wasserspiele im neuen Kinderschwimmbecken des Freibads.

2014 feiert der Frauenverein Uetendorf sein 100-jähriges Bestehen. Seit der Gründung 1914 haben der Vorstand und die Mitglieder gemeinnützige Arbeit und Einsätze geleistet. An der Hauptversammlung vom Freitag hat die Präsidentin Margrit Gerber aufgezeigt, dass die Unterstützung durch den Frauenverein nach wie vor gefragt und notwendig ist. Die über 100 anwesenden Mitglieder bewiesen mit dem einstimmigen Ja zum Jahresprogramm 2012, dass sie hinter Präsidentin und Vorstand stehen. Die Haupteinnahmequelle des Vereins sind nach wie vor die Verkäufe aus der Brockenstube. 2011 resultierten daraus 62183 Franken. Mit den Mitgliederbeiträgen, Erlösen aus Dienstleistungen sowie aus Spenden der Gemeinde, der Kirchgemeinde und der Winterhilfe wurden Einnahmen von 101628 Franken erzielt. 110834 Franken wurden für Hilfe und Unterstützung eingesetzt. Das Defizit konnte aus dem Vermögen gedeckt werden. Die Nutzniesser der Vergabungen sind Kinder, darunter die Kita Lüchtturm, Familien, Senioren, die Schule Uetendorf sowie Vereine und Organisationen aus der Region. 28600 Franken spendet der Frauenverein zudem für einen Wasserclown und die Kinderrutschbahn im neuen Kinderschwimmbecken des Freibads. Damit und mit anderen Vergabungen für Babys, Kinder und Jugendliche will der Vorstand zeigen, dass sich der Frauenverein nicht nur für Senioren engagiert. Präsidentin Margrit Gerber würdigte den Einsatz aller Vorstandsmitglieder und freiwillig Helfenden. Brigitte Berger, die Präsidentin der Kirchgemeinde Thierachern, erklärte: «Die Wertschätzung eures sozialen Engagements ist in der Bevölkerung und auch in unserem Gremium sehr gross.» Debora Stulz>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch