Zum Hauptinhalt springen

Sportler trotz Handicap

Rund 140 Sportler treffen am Samstag in der Langenthaler Hard-Turnhalle aufeinander. Was die Teilnehmer des Unihockeyturniers von anderen Sportlern unterscheidet: Sie alle haben eine körperliche und/oder geistige Behinderung. Den Spass am Sport haben sie dennoch nicht verloren. Nebst den Lokalmatadoren von Procap Langenthal-Huttwil spielen 14 weitere Teams aus der ganzen Schweiz um die begehrten Podestplätze am Sportevent. Bereits zum vierten Mal führt das OK unter der Leitung von Michael Seewer und dem Patronat von Special Olympics das eintägige Turnier durch. Gespielt wird in drei Kategorien, Spieler, Betreuer und Zuschauer erwarten spannende Spiele und eine Kaffeestube. pdSamstag, ab 8.30 bis etwa 16 Uhr, Dreifachturnhalle Hard, Langenthal.t>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch