Zum Hauptinhalt springen

SVP fasste Parolen

SigriswilDie SVP ist froh, dass der Vertrag mit den Regionalen Sozialdiensten Oberhofen gekündigt wurde. Auch fasste die Partei ihre Parolen.

An der Hauptversammlung der SVP unter der Leitung des Parteipräsidenten Ferdinand Oehrli fasste die Sektion Sigriswil ihre Parolen: einstimmig Nein zur Waffen-Initiative, einstimmig Ja zur Vorlage Kernkraftwerk Mühleberg und Ja zum Volksvorschlag Motorfahrzeugsteuergesetz. Für die Ständeratsersatzwahl wurde einstimmig Adrian Amstutz (SVP Sigriswil) die Stimme erteilt. Im Jahresbericht erwähnte Oehrli den Naturpark Thunersee-Hohgant und bedankte sich bei den Mitgliedern für ihr deutliches Verdikt gegen den Beitritt. Erfolgreich verlaufen ist gemäss Medienmitteilung auch das erste Treffen zwischen den SVP-Kommissionsmitgliedern in der Gemeinde und dem Vorstand; weitere Treffen sollen folgen und dienen dem Austausch und der besseren Information und Koordination der anstehenden Geschäfte. «Als Mitglied der Sozialkommission freut es mich zudem sehr, dass die Gemeinde den Vertrag mit den Regionalen Sozialdiensten Oberhofen auf Ende 2012 gekündigt hat», erklärte Parteipräsident Ferdinand Oehrli. Als Jahresziele genehmigten die Anwesenden den Vorsatz, die Mitgliederzahl um zehn Personen zu erweitern. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch