Zum Hauptinhalt springen

Thürler auf Rang vier

ski alpinAndrea Thürler (Jaun) verpasste in Veysonnaz an der Juniorinnen-SM im Riesenslalom nur ganz knapp die Bronzemedaille.

Veysonnaz hatte sich kurzfristig bereit erklärt, die Juniorinnen-Schweizermeisterschaften im Riesenslalom zu übernehmen. Ursprünglich wollte man dieses Rennen an der Lenk durchführen. Dies war jedoch aufgrund der Wetterverhältnisse nicht möglich. In Abwesenheit der Tielverteidigerin Joana Haehlen (Lenk), die von Swiss-Ski im Moent in Europacuprennen eingesetzt wird, stand Tania Vouilloz (SC Salvan) zu oberst auf dem Podest. Der viertplatzierten Andrea Thürler (Jaun) fehlten nur 0,46 Sekunden auf einen Medaillenplatz. Xenia Mani (Schwenden) wurde 16., Julia Zurbuchen (Habkern) und Katja von Känel (Oberwil) belegten die Ränge 17 und 18. Bettina Schneeberger (Eggiwil) fuhr beim jüngeren Jahrgang auf den ausgezeichneten 8. Rang. Bestklassierte Oberländerin war Martina Wyss (Lauterbrunnen) mit Rang 15. pvt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch